Bericht zur Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Sängerkranz Schluttenbach

Die erste Vorsitzende des Gesangvereins Sängerkranz Schluttenbach, Iris Dubac, eröffnete die gut besuchte Jahreshauptversammlung am 05.04.2019 mit der Begrüßung aller Anwesenden, der Feststellung der Tagesordnung und dem Totengedenken aller verstorbenen Mitglieder. Einen besonderen Gruß richtete sie an Ortsvorsteher Heiko Becker.

Mit dem Bericht der Vorstandschaft gab sie einen Rückblick über das erfolgreiche Geschäftsjahr 2018 und dankte für das Engagement der Sängerschaft bei allen Aktivitäten, sowie dem Dirigenten Michael Ohlhäuser. Sie würdigte den Zuwachs von drei neuen Sängern und einer Sängerin, die den Altersdurchschnitt der Aktiven deutlich verjüngt. Die Freude darüber wurde mit einem Applaus für die neu Hinzugekommenen bekräftigt.

Sängervorstand Thomas Schubert informierte in seinem Bericht u.a. über die Anzahl der Aktiven in den vier Stimmlagen, über die erfolgreichen Auftritte und über die Teilnahme an den Chorproben mit Hilfe der Statistik von Margit Enderle. Er bedachte Frau Enderle und die Aktiven mit lobenden Worten und kleinen Präsenten.

Schriftführer Günter Straub gab mit seinem Jahresbericht u.a. einen abgerundeten Rückblick auf die durchgeführten Sitzungen der Vorstandschaft und über die gemeinschaftsbildenden Veranstaltungen, wie z.Bsp. die Weihnachtsfeier.

Kassiererin Christina Hardy berichtete über die Finanzlage. Dank des allseits beliebten und gut besuchten Lindenbrunnenfestes schloss das Vereinsjahr mit einem Gewinn. Die Kassenprüfer Egolf Geiger und Roland Lumpp bestätigten eine einwandfreie Kassenführung.

Unter der Schirmherrschaft von Herr Becker wurden die angekündigten und vorbereiteten Änderungen bei den Paragraphen zwei, sechs und zwölf in der Vereinssatzung einstimmig angenommen. Auch die Entlastung der Vorstandsmitglieder erfolgte einstimmig. H.Becker äußerte sich lobend über den Wert des Vereins für die Gemeinde Schluttenbach.